Glutenfreier Kürbis-Rührkuchen

Glutenfreier Kürbis-Rührkuchen

So einfach und so lecker

Wie klingt das? Du gibst einfach alle Zutaten in eine Schüssel, verrührst sie, backst den Teig und genießt anschließend einen super lockeren und saftigen Kürbiskuchen? Es ist so easy und lecker wie es klingt. Also ran! Unser glutenfreier foodwunder Kürbis-Rührkuchen hält sich tagelang frisch.

SCHWIERIGKEIT sehr einfach
MENGE 1 Kuchen
ZUBEREITUNG 10 Minuten
BACKZEIT 70 Minuten

WAS DU BRAUCHST

250 g Kürbisfleisch feinst geraspelt
170 g Zucker
4 Eier Größe M
3 EL Orangensaft
250 g foodwunder Bio Basis-Mehlmischung
2 gestr. TL (Weinstein-)Backpulver
1 Pr. Salz
2 TL Kürbisgewürz
1/2 TL 
Kurkuma (wahlweise)
SONSTIGES
75 g Walnüsse (wahlweise)
Kastenform
Fett für die Form
foodwunder Bio Basis-Mehlmischung für die Form

DEINE WAHL

Statt Orangensaft kannst du Zitronensaft oder Sprudelwasser verwenden. Uns schmecken die Walnüsse klasse – du kannst sie aber auch weglassen oder andere Nüsse deiner Wahl nehmen.

Bei einer Hühnereier-Unverträglichkeit kannst du mit 16 Wachteleiern tauschen.

FOODWUNDERTIPP

Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden. Einfach waschen, reiben und zum Teig geben.

SCHRITT FÜR SCHRITT

  1. Den Backofen auf 160 °C Heißluft (175 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Form fetten und mit der foodwunder Bio Basis-Mehlmischung ausstreuen.
  3. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. 1 Minute langsam und 2 Minuten schneller rühren. Nicht wundern, der Teig ist relativ flüssig.
  4. Den Teig abwechselnd mit den Nüssen (sofern du welche verwendest) in die Kastenform geben.
  5. Den Kürbis-Rührkuchen auf mittlerer Schiene für circa 70 Minuten backen. Am Ende eine Stäbchenprobe machen.
  6. Kuchen aus dem Ofen nehmen und ihn noch circa 20 Minuten in der Form ruhen lassen.
  7. Zum Schluß den Kürbis-Rührkuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.